Flussbeschreibung von Thaya & March

Informationen für Kanuten & Paddler

Thaya (Dyje) und March (Morava) sind zwei Flüsse, deren Unterläufe häufig zusammen befahren werden. Sie bilden die Grenze zwischen Österreich und Tschechien bzw. Österreich und der Slowakei. Da es der March an guten Einstiegsstellen mangelt, wird die Fahrt vorzugsweise in Břeclav auf der Thaya gestartet. Auf dieser kann man 22,7 km bis in die March und anschließend 69,3 km weiter bis in die Donau paddeln. Es ergeben sich 90 hindernisfreie Paddelkilometer.

 

Sowohl Thaya als auch March, sind sehr abgelegen und bieten eine beeindruckende Vogelwelt. Auf Grund der langsamen Strömung ist die Strecke auch für Anfänger gut geeignet. Allerdings sollte man sich gut gegen die Gelsen wappnen und möglichst unter der Woche fahren. Am Wochenende gehören die Flüsse den Anglern und gleichen einer Kleingartensiedlung. In den Jahren 2018 & 2019 wurden und werden an der Thaya Renaturierungen durchgeführt. Alte Mäander wurden wieder angebunden, wodurch sich Abweichungen bei den Entfernungen in der Kilometrierung ergeben.


Flusskarte von Thaya & March

Hinweise zur Verwendung der Karte

Mit einem Klick auf das Google Icon rechts, könnt ihr eine von mir erstellte Flusskarte von Thaya & March aufrufen. Diese Karte ist digital und basiert auf Google Maps. Darauf könnt ihr euch den Flussverlauf im Detail ansehen, sowie Wehre und Umtragungswege aus der Vogelperspektive betrachten. Sämtliche der in der Kilometrierung erwähnte Hindernisse sind in der Karte eingezeichnet. Die Umtragungswege sind als grüne Linien markiert. Sollte euch auffallen dass die Karte Fehler enthält, schreibt mir eine Nachricht und ich werde sie korrigieren.


Kilometrierung von Thaya und March

Von Břeclav bis zur Donau (92 km) Zahmwasser

Befahrungsregelung: Strecke von 01.01. - 31.05. gesperrt.

km 22,7 - Straßenbrücke 55, rechts davor Parkplatz und gute Einstiegsstelle wenn man mit dem Auto anreist.

km 22,4 - Fußgängerbrücke

km 21,8 - Straßenbrücke 425

km 21,7 - Fußgängerbrücke

km 20,7 - Fußgänger- & Eisenbahnbrücke, gute Einstiegsstelle am linken Ufer wenn man mit dem Zug anreist. Links die Stadt Břeclav (25.000 Ew.) Der Bhf. befindet sich 800 Meter vom Fluss entfernt.

km 19,9 - Eisenbahnbrücke

km 18,5 - Rechts Mündung der Stara Dyje (Alte Thaya). Sie ist ein Nebenarm welcher oberhalb von Břeclav abgezweigt ist.

km 17,3 - Fußgängerbrücke, Durchfahrt unter der Brücke mit Kajak laut Schildern wegen Einsturzgefahr verboten, überqueren der Brücke zu Fuß jedoch erlaubt.

km 16,5 - Schild am rechten Ufer. Ab nun ist die Thaya Grenzfluss zwischen Österreich (rechts) und Tschechien (links). Es beginnt ein hübscher Abschnitt, viele Fischerhütten und teilweise unregulierte Ufer.

km 8,2 - Hier wurde im Juli 2019 mit großen Steinen eine Furt für die Baggerarbeiten geschaffen. Am rechten Ufer kann man in einem Kehrwasser gut anlanden, treideln und hinter dem Hindernis wieder gut einsteigen. Bitte informiert mich über den Stand der Dinge wenn ihr den Fluss befahrt. (Stand: 14.08.2019)

km 8 - Hier ist seit Sommer 2019 ein Ölabschneider über den Fluss gespannt. Er kann über beide Ufer getreidelt werden. Bitte informiert mich über den Stand der Dinge wenn ihr den Fluss befahrt. (Stand: 14.08.2019)

km 0 (Thaya) / 69,3 (March) - Mündung der Thaya in die March. Diese bildet von hier bis zur Donaumündung die Grenze zwischen Österreich (rechts) und der Slowakei (links).

km 67 - Straßenbrücke 48, rechts in 2,9 km Entfernung der Ort Hohenau an der March.

km 44,4 - Rechts der Pegel Dürnkrut mit Treppen, landeinwärts der gleichnamige Ort. Folgt man der Straße 800 Meter landeinwärts erreicht man ein Wirtshaus. Bei Bedarf kann hier Trinkwasser nachgefüllt werden. Folgt man der Straße weiter, erreicht man kurz darauf einen Supermarkt.

km 31,8 - Autofähre, rechts der Ort Angern an der March, Café unmittelbar am Fluss. Links der Ort Záhorská Ves.

km 20,9 - Links der Ort Vysoká pri Morave.

km 15 - Rechts das Zollwachendenkmal & die Kleinstadt Marchegg.

km 8,1 - Eisenbahnbrücke, davor Pfeiler einer zerstörten Brücke im Fluss.

km 4,3 - Fußgängerbrücke "Fahrradbrücke der Freiheit"

km 3,7 - Rechts Einfahrt in Altarm, bis zur Mündung links halten.

km 0 (March) / km 1880,3 (Donau) - Mündung in die Donau, in deren Bereich starke Kehrwässer und Verschneidungen. Die Donau strömt rasch mit bis zu 10 km/h. Links die Ruine von Devín. Die Heimreise mit dem Zug ist von Wolfsthal oder Bratislava möglich.

km 1877,3 - Rechts Ausstiegsstelle über Strand um nach Wolfsthal zum nächsten Bahnhof zu gelangen. Für den Fußmarsch von 3 Kilometern über Feldwege ist ein Bootswagen erforderlich. Links großes Schotterwerk.

km 1873,2 - Grenze zwischen Österreich und der Slowakei, ab hier sind beide Ufer slowakisch. Es beginnt die slowakisch-ungarische Donau.


Flusswandern auf Thaya und March

Von Břeclav bis zur Mündung in die Donau

Flüsse zuletzt gepaddelt im Sept. 2017. Beschreibung zuletzt bearbeitet am 14.08.2019

Der Pegel Bernhardsthal (Thaya) lag bei 118 cm. Der Pegel Hohenau a. d. March lag bei 84 cm.

Der Pegel Hainburg (Donau) lag bei 309 cm.