Achtung! Die Drau wurde von mir nur zwischen Lienz und Villach bepaddelt. Die Beschreibung der unteren Abschnitte beruht auf Recherchen. Ich freue mich über Erfahrungen und Feedback.


Flussbeschreibung der Drau

Informationen für Kanuten & Paddler

Die Drau ist der viertlängste Nebenfluss der Donau und der größte Fluss Kärntens. Von Lienz bis Spittal an der Drau ist sie ein stark regulierter jedoch frei fließender Wanderfluss mit leichtem Wildwasser. Die Länge der hindernisfreien Wanderstrecke von Lienz bis zum ersten Kraftwerk bei Paternion beträgt etwa 87 Kilometer. Die Bahnstation Paternion liegt unmittelbar neben dem Kraftwerk und bietet sich als Endpunkt der Fahrt an.

 

Wer möchte kann noch 23,3 Kilometer weiter, bis in die Bezirkshauptstadt Villach paddeln. Allerdings sind auf dem Weg dorthin noch zwei weitere Staustufen zu umtragen. Dieser Flussabschnitt ist wegen der Kraftwerke fast strömungslos und landschaftlich wenig spektakulär. Unterhalb von Villach versinkt die Drau in einer Kaskade aus großen Stauseen, welche landschaftlich durchaus reizvoll ist.


Flusskarte der Drau

Hinweise zur Verwendung der Karte

Mit einem Klick auf das Google Maps Icon rechts, könnt ihr eine Flusskarte der Drau aufrufen. Diese Karte basiert auf Google My Maps. Darauf könnt ihr euch den Flussverlauf im Detail ansehen. Sämtliche in der Kilometrierung erwähnte Hindernisse sind in der Karte eingezeichnet. "Flusswandern.at" hat keinerlei Rechte daran. Es handelt es sich um einen externen Dienst von Google.


Kilometrierung der Drau

Von Lienz Peggetz bis Lavamünd (221,4 km) WW St. I-II

km 221,4 - Fußgängerbrücke, empfohlene Einstiegsstelle zur Befahrung der Drau. Links in 700 m Entfernung der Bhf. Lienz in Osttirol Peggetz.

km 216,8 - Straßenbrücke L318

km 214 - Straßenbrücke, die Drau beruhigt sich immer mehr, stetige Abnahme der Schwierigkeiten.

km 212 - Straßenbrücke

km 209,3 - Fußgängerbrücke

km 204,4 - Eisenbahnbrücke

km 204,2 - Straßenbrücke 110, links der Ort Oberdrauburg.

km 203,2 - Eisenbahnbrücke

km 200,6 - Straßenbrücke

km 195,2 - Straßenbrücke, links der Ort Dellach im Drautal, rechts Camping am Waldbad, 300 m abseits vom Fluss.

km 191 - Straßenbrücke L3, links der Ort Berg im Drautal.

km 185,7 - Straßenbrücke 87

km 182,5 - Straßenbrücke

km 179,8 - Straßenbrücke L4

km 171,7 - Straßenbrücke L4

km 166,1 - Straßenbrücke E66

km 165,4 - Straßenbrücke L14, links der Bhf. Sachsenburg Markt.

km 163,6 - Straßenbrücke L14

km 163 - Straßenbrücke E66

km 161,9 - Links Mündung der Möll, beliebter Raftingfluss.

km 158,6 - Straßenbrücke L5

km 150,7 - Straßenbrücke L5, rechts Camping Draufluss, links die Stadt Spittal an d. Drau, möglicher Endpunkt der Tour. Links Bhf. in 1,3 km Entfernung, eventuell vom Campingplatz ein Taxi rufen.

km 147,7 - Straßenbrücke

km 147,3 - Straßenbrücke

km 142 - Autobahnbrücke A18, Beginn des Rückstaus des Kraftwerks Paternion. Bis Villach folgen nun drei Kraftwerke, kaum Strömung, ausschließlich Zahmwasser, landschaftlich mäßig reizvoll.

km 141,9 - Straßenbrücke 100

km 135,4 - Kraftwerk Paternion - Rechts 400 m mit Bootswagen umtragen. Links der Bhf. Paternion Markt in 300 m Entfernung. Wer nicht bis Villach fahren möchte sollte die Fahrt hier beenden.

km 132,9 - Straßenbrücke L39, rechts in einiger Entfernung der Ort Feistritz an der Drau, links Bhf. direkt neben dem Fluss.

km 127,1 - Straßenbrücke, rechts der Ort Kellerberg.

km 125,6 - Kraftwerk Kellerberg - Rechts 300 m mit Bootswagen umtragen.

km 121,7 - Straßenbrücke

km 117,3 - Autobahnbrücke E66

km 115,3 - Kraftwerk Villach - Rechts 400 m mit Bootswagen umtragen.

km 114,8 - Straßenbrücke 100

km 114 - Fußgängerbrücke, Beginn des Stadtgebiets von Villach, Bezirkshauptstadt mit 60.000 Einwohnern und siebtgrößte Stadt Österreichs.

km 112,9 - Eisenbahnbrücke & Straßenbrücke.

km 112,4 - Straßenbrücke, links davor Café mit Ausstiegsstelle. Bhf am linken Ufer, 200 Meter von der Brücke entfernt.

km 112,2 - Fußgängerbrücke "Kongresshaussteg"

km 111,7 - Straßenbrücke 83

km 109,3 - Straßenbrücke "Friedensbrücke"

km 108,4 - Rechts Hafenbecken.

km 108 - Rechts Mündung der Gail.

km 107,8 - Autobahnbrücke A2/E55

km 106,6 - Rechts Hafenbecken, danach großes Schotterwerk.

km 106,4 - Links Anleger der Silbersee Ranch.

km 105,5 - Links der Ort St. Ulrich.

km 105 - Autobahnbrücke A11/E65

km 102 - Straßenbrücke, links der Ört Föderlach mit Bhf.

km 98,2Wehr Rosegg - Links umtragen. Rechts zweigt der Kanal zum Ausleitungskrafterk St. Martin-Rosegg ab. Das alte Flussbett führt nun auf 7 km sehr wenig Wasser, Vorsicht auf Röhrendämme und andere Hindernisse.

km 95,9 - Straßenbrücke, links der Ort St. Lambrecht, rechts der Ort Rosegg.

km 93,4 - Links der Ort Latschach.

km 91,8 - Rechts Klärwerk.

km 91,3 - Unfahrbare Sohlstufe - Links oder rechts überheben.

km 91,2 - Rechts Mündung des Kanals vom Kraftwerk St. Martin-Rosegg, ab hier wieder ausreichend Wasser. Es beginnt das Rosental, dieses ist Teil des Siedlungsgebiets der Kärntner Slowenen.

km 90,7 - Links der Ort Pulpitsch, rechts der Ort Mühlbach.

km 86 - Links der Hafen Treffen.

km 85,5 - Rechts Mündung des Rosenbachs.

km 84,6 - Straßenbrücke

km 84 - Links der Ort Selkach.

km 83,9 - Rechts der Hafen Dragositschach.

km 83,4 - Links der Hafen Zikkurat-Drauwelle.

km 83,2 - Rechts Mündung des großen Dürrenbachs.

km 82,3 - Rechts der Hafen St. Oswald & Einkehrmöglichkeit.

km 81,1 - Rechts Mündung des kleinen Dürrenbachs.

km 80,5 - Rechts das Ferienresort "Wahaha", mit Hafen und Restaurant.

km 79,2 - Links der Hafen Edlinger Bucht.

km 77,6 - Kraftwerk Feistritz Ludmannsdorf - Rechts 350 m umtragen.

km 77,2 - Straßenbrücke, es beginnt der Ferlacher Stausee.

km 74,6 - Rechts der Hafen St. Johann.

km 70,7 - Eisenbahnbrücke, kurz davor Ein- & Austiegsstelle, von dort 800 m zum Bhf. Weizelsdorf. Links der Hafen Köttmannsdorf.

km 70,2 - Straßenbrücke 91

km 67,2 - Kraftwerk Ferlach-Maria Rain - Rechts 1,6 km umtragen.

km 66,9 - Rechts große Forellenzucht.

km 66,5 - Rechts Mündung des Loiblbachs, Einstiegsstelle nach der Umtragung.

km 65,9 - Rechts Mündung des Waidischbachs.

km 64,5 - Rollfähre "Valentinsfähre", links der Hafen von Guntschach.

km 63 - Rechts Einfahrt zum Hafen Glainach. 

km 57,9 - Straßenbrücke

km 55,5 - Links Inselgruppe.

km 53 - Kraftwerk Annabrücke - Rechts 500 m umtragen. Ein- & Ausstieg problemlos über Rampen.

km 52,2 - Links große Fischzucht.

km 51,3 - Straßenbrücke, links der Gasthof Annabrücke.

km 50,5 - Rechts Mündung der Vellach, beliebter Wildwasserfluss, bildet die Grenze zwischen dem Rosen- und dem Jauntal.

km 46,4 - Eisenbahnbrücke

km 46,3 - Links Mündung der Gurk.

km 45,8 - Eisenbahnbrücke

km 44,2 - Straßenbrücke, rechts davor Ein- & Ausstiegsstelle, der Bhf. Tainach-Stein befindet sich 600 m vom Fluss entfernt.

km 42,4 - Rechts mehrere Sportbootanleger.

km 41 - Links der Sportboothafen Rakollach.

km 40,3 - Die Drau verbreitert sich zum Völkermarkter Stausee.

km 37,1 - Straßenbrücke 82, links die Bezirkshauptstadt Völkermarkt mit 11.000 Ew.

km 36,2 - Links der Sportboothafen Völkermarkt, rechts Mündung des Seebachs.

km 33,8 - Links kleine Insel, rechts Klärwerk.

km 32,8 - Kleine Insel.

km 30 - Links Mündung der Reka.

km 29,7 - Links Hafen & Campingplatz.

km 29,3 - Links kleiner Hafen.

km 28,9 - Kraftwerk Edling - Links 500 m umtragen.

km 25,5 - Rechts Mündung des Globasnitzbachs.

km 23 - Links Mündung des Wölfnitzbachs & der Ort Lippitzbach.

km 22,8 - Straßenbrücke

km 22,5 - Straßenbrücke

km 20,8 - Links Mündung des Tiefenbachs.

km 18,7 - Eisenbahnbrücke "Jauntalbrücke", mit 96 Metern eine der höchsten Eisenbahnbrücken Europas.

km 18,1 - Rechts Mündung der Feistritz, kleiner Bach.

km 12,3 - Kraftwerk Schwabegg - Vermutlich rechts umtragen.

km 6,5 - Links Einfahrt zum Hafen von Lavamünd, Campingplatz & Restaurant.

km 6 - Kraftwerk Lavamünd - Links umtragen.

km 5,6 - Straßenbrücke 81

km 5,3 - Links Mündung der Lavant & der Ort Lavamünd, letzte Gemeinde auf österr. Staatsgebiet.

km 4,2 - Staatsgrenze, die Drau bildet nun die Grenze zwischen Slowenien am rechten und Österreich am linken Ufer.

km 2,1 - Rechts Schotterwerk.

km 1 - Rechts Campingplatz.

km 0,4 - Links Schotterwerk.

km 0 - Staatsgrenze, links Mündung des Wölblbachs, die Drau verlässt Österreich endgültig und erreicht Slowenien. Auch in Slowenien ist der Fluss durch zahlreiche Kraftwerke verbaut. Erst der ungarisch-kroatische Abschnitt ist wieder lohnenswert.


Flusswandern auf der Drau

Von Lienz nach Villach

Fluss zuletzt gepaddelt im Juli 2013. Beschreibung zuletzt bearbeitet am 23.05.2020