Achtung! Die untere Moldau wurde von mir noch nicht bepaddelt. Diese Beschreibung beruht auf Recherchen. Falls jemand die untere Moldau bereits gepaddelt ist, freue ich mich über Feedback.


Flussbeschreibung der unteren Moldau

Informationen für Kanuten & Paddler

Die Moldau (tschechisch Vltava), ist der längste Fluss in Tschechien und der größte Nebenfluss der Elbe. Die Moldau ist beim Zusammenfluss mit der Elbe länger und wasserreicher als diese und stellt damit den hydrologischen Hauptfluss des Elbeflusssystems dar.

 

Sie ist nicht nur der größte Fluss Tschechiens, sondern auch der meist befahrene Wanderfluss in ganz Europa. Der Fluss ist von Vyšší Brod über 78,7 Kilometer bis kurz vor Budweis befahrbar. Unterhalb von Budweis folgen großte Talsperren und lange Stauseen, die mühsam umtragen werden müssen. Diese Abschnitte bis zur Mündung in die Elbe werden daher kaum bepaddelt. 


Flusskarte der unteren Moldau

Hinweise zur Verwendung der Karte

Mit einem Klick auf das Google Icon rechts, könnt ihr eine von mir erstellte Flusskarte der Moldau aufrufen. Diese Karte ist digital und basiert auf Google Maps. Darauf könnt ihr euch den Flussverlauf im Detail ansehen, sowie Wehre und Umtragungswege aus der Vogelperspektive betrachten. Sämtliche der in der Kilometrierung erwähnte Hindernisse sind in der Karte eingezeichnet. Die Umtragungswege sind als grüne Linien markiert. Sollte euch auffallen dass die Karte Fehler enthält, schreibt mir eine Nachricht und ich werde sie korrigieren.


Kilometrierung der unteren Moldau

Von Budweis bis zur Mündung (240 km) Zahmwasser

km 240 - Rechts Einmündung der Malše. Paddelt man diese 100 Meter stromaufwärts erreicht man eine gute Ausstiegsstelle über Stufen, direkt im Zentrum von Budweis. Der Bahnhof befindet sich 1,5 km vom Fluss entfernt.

km 239,9 - Fußgängerbrücke

km 239,6 - Wehr "Jiráskův" - Links umtragen.

km 239,4 - Straßenbrücke

km 237,9 - Rohrleitungs- & Fußgängerbrücke

km 237,5 - Straßenbrücke 3, Ende des Stadtgebiets von Budweis.

km 233,3 - Links Einfahrt zu einem kleinen Sportboothafen und Abzweigung der Wildwasserslalomstrecke, auf dieser Höhe aussteigen um das folgende Kraftwerk zu umtragen.

km 233,1 - Kraftwerk "České Vrbné" - Links umtragen. Dahinter befindet sich der Campingplatz České Vrbné.

km 232,5 - Eisenbahnbrücke

km 231,9 - Links Mündung des Dehtářský potok, etwa 25 km langer Bach der mehrere Teiche durchfließt.

km 229,9 - Rechts Mündung des Kyselá voda.

km 229,8 - Links Mündung des Munický potok, kleiner Bach.

km 229,2 - Links Einfahrt zum Sportboothafen der Stadt Hluboká nad Vltavou.

km 229,1 - Kraftwerk "Hluboká nad Vltavou" - Links umtragen. Am linken Ufer die Stadt Hluboká nad Vltavou mit Einkaufsmöglichkeit in 1 km Entfernung. 

km 228,5 - Straßenbrücke 146, rechts der Stadtteil Zámostí mit Einkaufsmöglichkeit in 300 m & Bhf. in 2 km Entfernung.

km 221 - Rechts Freizeitzentrum mit Anleger.

km 219,2 - Rechts Mündung des Kozlovsky potok, kleiner Bach.

km 217,5 - Links der Ort Purkarec mit Schiffsanleger & Einkehrmöglichkeiten.

km 213,8 - Links Mündung der Strouha.

km 213,5 - Rechts Mündung des Budáček.

km 210,3 - Kraftwerk "Hněvkovice" - Rechts umtragen.

km 208,1 - Wehr "Hněvkovice II" - Links umtragen. Links und rechts der Ort Hněvkovice.

km 207,7 - 2 x Rohrleitungsbrücke

km 206,5 - Rechts Mündung des Děkanský potok und der Ort Břehy.

km 204,2 - Straßenbrücke 105, rechts und links die Stadt Týn nad Vltavou mit Bhf.

km 203,9 - Straßenbrücke

km 202,2 - Rechts Mündung der Lužnice, links der Ort Neznašov.

km 200,2 - Kraftwerk "Kořensko" - Links umtragen.

km  -

km  -

km  -

km  -

km  -

km 144,6 - Orlík-Talsperre - Rechts umtragen.

km  -

km 134,7 - Kraftwerk "Kamýk" - Rechts umtragen.

km  -

km 91,7 - Kraftwerk Slapy - Links umtragen.

km  -

km 84,4 - Kraftwerk Štěchovice - Rechts umtragen.

km  -

km 71,4 - Kraftwerk Vrané - Links umtragen.

km  -

km 63,4 - Links Mündung der Berounka.

km 62,9 - Fähre

km 62,2 - Kraftwerk "Modřany" - Links zur Besichtigung anlanden. Auf der linken Seite befindet sich eine sehr schnelle und wuchtige Bootsgasse, die ich nur erfahrenen Paddlen empfehlen kann. Das Kraftwerk lässt sich mit Bootswagen einfach übers linke Ufer umtragen. Rechts befindet sich eine Schleuse, diese ist jedoch der Großschifffahrt vorbehalten.

km 60,1 - Eisenbahnbrücke "Branický most"

km 58,6 -Straßenbrücke "Barrandovský most"

km 57,2 - Links Beginn einer langgezogenen Insel mit Campingplatz "Caravan Camping."

km 55,9 - Rechts Einfahrt zu einem kleinen Hafen.

km 55,3 - Eisenbahnbrücke "Vyšehradský železniční most"

km 54,7 - Straßenbrücke "Palackého most"

km 54,4 - Straßenbrücke "Jiráskův most", vor der Brücke links halten um in den dahinter beginnenden Schleusenkanal einzufahren. Dieser umgeht die beiden folgenden Wehre auf einmal. Im Schleusenkanal rechts neben der Schleuse an der Rampe ausbooten & mit Bootswagen entlang der Schleuse zum Unterwasser karren. Dort wird über Treppen wieder eingebootet. Keinesfalls in die Schleusenkammer einfahren!

km 54,2 - Wehr "Šítkovský" - Links über Schleusenkanal umgehen. Die Bootsgasse in der Mitte des Wehres ist zumeist geschlossen.

km 53,5 - Straßenbrücke "most Legií"

km 53,1 - Wehr "Staroměstský" - Wird mit dem vorherigen Wehr bei km 54,2 über den Schleusenkanal in einem umgangen. Links dahinter Mündung des Schleusenkanals.

km 52,9 - Karlsbrücke "Karlův most", links und rechts das historische Zentrum Prags.

km 52,7 - Links gute Ausstiegsstelle, an einem flachen Strand.

km  -

km  -

km 51,1 - Wehr "Helmovský" -

km  -

km  -

km 36,8 - Kraftwerk "Klecany" -

km  -

km 27,2 - Kraftwerk "Dolany" -

km  -

km  -

km  -

km 11,4 - Wehr "Vraňany" -

km  -

km  -

km  -

km  -

km 0 (Moldau) / km 837,4 (Elbe) - Mündung der Moldau in die Elbe.

km 837 (Elbe) - Rechts die Stadt Mělník, Bhf. 2 km von der Elbe entfernt.