Flussbeschreibung des österr. Lech

Informationen für Kanuten & Paddler

Der Lech eignet sich trotz leichten bis mittelschweren Wildwassers auch zum Flusswandern ganz hervorragend. Er ist landschaftlich mehr als reizvoll und sein weitläufiges Schotterbett einzigartig in Österreich. Die klassische Wanderstrecke ist etwa 40 Kilometer lang und führt von Steeg am Lech bis Weißenbach. Wassertechnisch ist die Strecke fordernd und dennoch für geübte Wanderpaddler gut fahrbar. Die Schwierigkeit beträgt WW St. I - II+, kann aber bei hohen Wasserständen auch WW St. III+ erreichen. Zur Orientierung dient dabei der Pegel in Steeg. Dieser sollte sich idealerweise zwischen 260 und 350 cm befinden. Übersteigt er diesen Wert, erhöhen sich Schwierigkeitsgrad und Wasserwucht maßgeblich. Man sollte nicht vergessen, dass es sich hier um einen eiskalten Gebirgsfluss handelt. Neoprenanzug und Helm erhöhen nicht nur den Komfort, sie können einem auch das Leben retten.


Flusskarte des Lech

Hinweise zur Verwendung der Karte

Karte des Lech
Karte des Lech

Mit einem Klick auf das Google Icon rechts, könnt ihr eine von mir erstellte Flusskarte des Lech aufrufen. Diese Karte ist digital und basiert auf Google Maps. Darauf könnt ihr euch den Flussverlauf im Detail ansehen, sowie Wehre und Umtragungswege aus der Vogelperspektive betrachten. Sämtliche der in der Kilometrierung erwähnte Hindernisse sind in der Karte eingezeichnet. Die Umtragungswege sind als grüne Linien markiert. Sollte euch auffallen dass die Karte Fehler enthält, schreibt mir eine Nachricht und ich werde sie korrigieren.


Kilometrierung des österr. Lech

Von Steeg am Lech nach Weißenbach (cirka 40 km)       WW St. I - II+ (III)

km 228,2 - Steeg am Lech, Anreise von St. Anton am Arlberg mit dem Bus möglich, Einstiegsstelle gegenüber der Kirche.

km 228,1 - Straßenbrücke

km 227,8 - Straßenbrücke

km 226,7 - Straßenbrücke

km 225,6 - Leicht verblockte Passagen mit schneller Strömung. (Video)

km 224,2 - Fußgängerbrücke

km 223,8 - Straßenbrücke 

km 221,6 - Straßenbrücke

km 220,9 - Straßenbrücke

km 220,2 - Fußgängerbrücke

km 218 - Straßenbrücke 198, dahinter Abfall (Video), WW St. II

km 216,1 - Straßenbrücke

km 214,7 - Fußgängerbrücke

km 214 - Straßenbrücke

km 212 - Straßenbrücke

km 210,9 - Straßenbrücke

km 208,6 - Straßenbrücke 198, links und rechts Häselgehr. Unter dieser Brücke befand sich einst die schwerste Stelle der Strecke. Diese wurde jedoch durch ein Hochwasser maßgeblich entschärft. Mittlerweile ist die Durchfahrt gefahrlos möglich. Ein Felsbrocken, der ursprünglich mitten im Fluss lag, hat sich an den Rand verschoben.

km 207,9 - Links Campingplatz "Camping Rudi", sehr günstig gelegen, traditionelles Zwischenziel einer Lechfahrt.

km 205,8 - Fußgängerbrücke

km 204,1 - Überdachte Brücke

km 201,5 - Straßenbrücke L265

km 198,5 - Straßenbrücke L264

km 198 - Schwall von Stanzach, rechts ein knapp überspülter Felsriegel, bei Hochwasser soll sich dahinter eine Walze bilden. Man kann sich links durch eine schmale Durchfahrt an den hohen Wellen vorbeischmuggeln.

km 197,4 - Ab hier weitet sich das Tal und der Lech verzweigt sich in einem weiten Schotterbett, Wassertechnisch kaum noch Schwierigkeiten.

km 192,5 - Fußgängerbrücke

km 190,4 - Straßenbrücke 198

km 187 - Straßenbrücke L260, links Weißenbach. Die Fahrt wird vielfach rechts nach der Brücke beendet, wenig später beginnt die totale Verbauung des Lech. Eine Weiterfahrt ist nicht lohnend. Von Weißenbach kann die Heimreise mit dem Bus erfolgen.


Flusswandern auf dem Lech

Von Steeg am Lech nach Weißenbach

Fluss zuletzt gepaddelt im Aug. 2013. Diese Beschreibung wurde zuletzt am 21.06.2014 aktualisiert.