Flussbeschreibung der Isar

Informationen für Kanuten & Paddler

Die Isar ist ein Fluss in Tirol und Bayern, der nach einem 292 km langen Lauf in insgesamt ungefähr nordöstlicher Richtung stromabwärts von Deggendorf von rechts in die Donau mündet. Der wichtigste Nebenfluss ist die in Moosburg zufließende Amper, gefolgt von der in Wolfratshausen mündenden Loisach. Die Wanderstrecke der Isar erstreckt sich über 58,7 Kilometer von Lenggries bis München. Hier ist die Isar ein leichter Wildfluss der für fortgeschrittene Paddler bestens geeignet ist. Obwohl sich der Fluss auch unter Billigboot-Fahrern großer Beliebtheit erfreut, sollte man sich nur mit angemessener Ausrüstung auf die Isar wagen.


Flusskarte der Isar

Hinweise zur Verwendung der Karte

Karte der Isar
Karte der Isar

Mit einem Klick auf das Google Icon rechts, könnt ihr eine von mir erstellte Flusskarte der Isar aufrufen. Diese Karte ist digital und basiert auf Google Maps. Darauf könnt ihr euch den Flussverlauf im Detail ansehen, sowie Wehre und Umtragungswege aus der Vogelperspektive betrachten. Sämtliche der in der Kilometrierung erwähnte Hindernisse sind in der Karte eingezeichnet. Die Umtragungswege sind als grüne Linien markiert. Sollte euch auffallen dass die Karte Fehler enthält, schreibt mir eine Nachricht und ich werde sie korrigieren. Als Alternative zu dieser digitalen Variante kann ich euch die Karten von Christian ans Herz legen.


Kilometrierung der Isar

Von Lenggries bis München (ca. 58,7 km) WW St. I (III)

km 211,1 - Straßenbrücke, rechts der Ort Lenggries mit Bahnhof und Supermarkt. Gute Einstiegsstelle zur Befahrung der Isar.

km 210 - Isarburg Katarakt - Links zur Besichtigung anlanden. Der linke Teil des Katarakts liegt in der Regel trocken. Dort können die Boote leicht über den Katarakt nach unten getragen werden. Für Profis ist das Hindernis auf der rechten Seite eventuell fahrbar. Der Katarakt wird mit WW St. III bewertet.

km 207,7 - Fußgängerbrücke

km 204,1 - Kleine Sohlrampe - Problemlos fahrbar.

km 202,4 - Straßenbrücke 472

km 201,4 - Straßenbrücke, rechts die Stadt Bad Tölz.

km 200,9 - Fußgängerbrücke, Beginn des Rückstaus des Kraftwerks Bad Tölz.

km 199 - Kraftwerk Bad Tölz - Links Umtragen. Am Linken Ufer befindet sich eine Rollenbahn über die das Boot etwa 120 Meter zum Unterwasser bewegt werden kann. Die Vorrichtung ist allerdings sehr schwergängig.

km 194,3 - Rechts hohe Uferabbruchböschung, links halten. Auf der rechten Seite hat der Fluss Felsen frei gespült. Auflaufgefahr, besonders bei Niedrigwasser!

km 188,4 - Rechts Campingplatz. 

km 187,2 - Straßenbrücke St2369 "Tattenkofener Brücke"

km 179 - Links Mündung des Isar-Loisach Kanals. Dieser führt das vom Walchensee zur Loisach abgeleitete Wasser zur Isar zurück.

km 178 - Straßenbrücke St2070, rechts gute Einstiegsstelle, links Startpunkt der Flöße.

km 175,1 - Links Mündung der Loisach.

km 174 - Ickinger Wehr - Links umtragen. Die Ausstiegsstelle zur Umtragung befindet sich am linken Ufer, 40 Meter vor dem Wehr. Bei Hochwasser bereits vorher anlanden!

km 169,4 - Straßenbrücke St2017, rechts Gasthaus.

km 164,7 - Rechts Mündung des Kraftwerkskanals.

km 163,2 - Rechts der Georgenstein, Konglomeratfelsen mit St. Georgs-Figur.

km 162,5 - Wehr Baierbrunn - Entlang des linken Ufer durch offenes Schütz in den Kraftwerkskanal einfahren. Unmittelbar danach rechts im Kanal die Ausstiegsstelle. Von dort mit Bootswagen 120 Meter zur Einstiegsstelle ins alte Flussbett der Isar umkarren.

km 160 - Straßenbrücke "Grünwalder Brücke", rechts der Ort Grünwald.

km 156 - Wehr Großhesselohe - Rechts umtragen. Das Hindernis lässt sich über einen Trampelpfad entlang des rechten Ufers umtragen. Bei Niedrigwasser kann man bis an die Wehrkrone vorfahren und das Hindernis direkt überheben. Unterhalb des Wehres herrscht ein starkes Kehrwasser, eventuell treideln.

km 155,6 - Eisenbahnbrücke "Großhesseloher Brücke" es folgen bis zur nächsten Brücke einige Sohlrampen, verfallen und fahrbar. Bei Niedrigwasser Grundberührungen möglich.

km 153,5 - Fußgängerbrücke "Marienklausenbrücke" darunter Wehr Marienklause - Rechts zur Besichtigung anlanden. Das Wehr verfügt auf der rechten Seite über eine Bootsgasse. Diese ist in der Regel gut befahrbar. Bei Unsicherheit kann das Wehr 140 Meter übers linke Ufer umtragen werden. Bis zur nächsten Brücke folgen einige Sohlrampen. Teilweise verfallen und fahrbar. Bei Niedrigwasser Grundberührungen möglich.

km 152,4 - Straßenbrücke "Thalkirchner Brücke" die Weiterfahrt durch München ist verboten. Daher linksufrig vor der Brücke die Fahrt beenden. Die U-Bahn Station "Thalkirchen (Tierpark)" liegt 200 Meter Fußmarsch vom Fluss entfernt.


Flusswandern auf der Isar

Von Lenggries bis München

Fluss zuletzt gepaddelt im Feb 2018. Diese Beschreibung wurde zuletzt am 15.02.2018 aktualisiert.

Der Pegel München lag bei 82 cm.