Achtung! Der Ombrone wurde von mir noch nicht bepaddelt. Diese Beschreibung beruht auf Recherchen. Falls jemand den Ombrone bereits gepaddelt ist, freue ich mich über Feedback.


Flussbeschreibung des Ombrone

Informationen für Kanuten & Paddler

Der Ombrone (auch Ombrone grossetano und Ombrone senese genannt) ist ein Fluss der Toskana in Italien. Er durchquert die Provinzen Siena und Grosseto von Nord nach Süd. Beim Ombrone handelt es sich um einen Wanderfluss, der durch eine sehr dünn besiedelte Region fließt. Er ist auf weiten Strecken unreguliert, lediglich der Unterlauf und der obere Abschnitt bis Murlo wurden nennenswert durch Menschenhand verändert. 


Flusskarte des Ombrone

Hinweise zur Verwendung der Karte

Karte des Ombrone
Karte des Ombrone

Mit einem Klick auf das Google Icon rechts, könnt ihr eine von mir erstellte Flusskarte des Ombrone aufrufen. Diese Karte ist digital und basiert auf Google Maps. Darauf könnt ihr euch den Flussverlauf im Detail ansehen, sowie Wehre und Umtragungswege aus der Vogelperspektive betrachten. Sämtliche der in der Kilometrierung erwähnte Hindernisse sind in der Karte eingezeichnet. Die Umtragungswege sind als grüne Linien markiert. Sollte euch auffallen dass die Karte Fehler enthält, schreibt mir eine Nachricht und ich werde sie korrigieren.


Kilometrierung des Ombrone

Von Buonconvento bis zur Mündung (113,1 km) WW I - II +

km 113,1 - Straßenbrücke SP34, rechts Buonconvento, Bahnhof & Supermarkt. Oberste Einstiegsstelle zur Befahrung des Ombrone.

km 112,1 - Steinwurfwehr

km 110,5 - Steinwurfwehr

km 110,4 - Eisenbahnbrücke

km 104,2 - Straßenbrücke SP103

km 99,3 - Furt, rechts Straße zur Bahnstation Murlo.

km 96,4 - Eisenbahnbrücke, dahinter Steinwurfwehr, überheben oder treideln.

km 94,8 - Straßenbrücke, danach leichte Verblockung bis zur Mündung des Merse.

km 92,5 - Rechts Mündung des Merse, 68 Kilometer langer Nebenfluss. Am Merse liegen mehrere Naturparks.

km 78,4 - Eisenbahnbrücke

km 77 - Eisenbahnbrücke, darunter Steinwurfwehr, links fahren oder treideln.

km 74,4 - Links Mündung des Orcia. Das Val d’Orcia (Orciatal), ist Weltkulturerbe.

km 71,6 - Straßenbrücke

km 67,7 - Straßenbrücke SP7, links Sasso d'Ombrone oberhalb des Flusses gelegen.

km 63,4 - Rechts Paganico.

km 52,2 - Links Mündung des Ente.

km 50,4 - Straßenbrücke SP18

km 47,5 - Rohrleitung-Brücke

km 39,9 - Links Mündung des Torrente Trasubbie.

km 33,1 - Straßenbrücke SP159, rechts Istia, d'Ombrone.

km 31 - Schrägwehr - Links umtragen. Rechts Abzweigung eines Bewässerungskanals.

km 26 - Autobahnbrücke SS1 / E80, wird nicht bis ans Meer gefahren sollte man die Fahrt rechts vor der Autobahnbrücke beenden. Bushaltestelle an der Straße, von dort Verbindungen nach Grosseto.

km 23 - Alte Fußgängebrücke, darunter Blockade aus Bäumen?

km 19,3 - Straßenbrücke SP154, darunter Wehrartige Verbauung, treideln.

km 18,1 - Eisenbahnbrücke, der Ombrone tritt in seinen Unterlauf über. Ab hier keine Sandbänke mehr. Der Fluss ist bis zur Mündung kanalisiert, kaum noch Strömung.

km 0 - Mündung ins Tyrrhenische Meer in einsamer Gegend. Links in 2,2 km Entfernung "Marina di Alberese", Badestrand mit Bushaltestelle.